Samstag, 30. Juni 2018

Franjo Terhart: Kabbala: Die jüdische Mystik

Rezension zu: Franjo Terhart: Kabbala: Die jüdische Mystik, Bath 2007.

Ich wollte schon seit einigen Monaten - aus reiner Neugier - mehr über die Kabbala, die mystische Tradition des Judentums, erfahren. Jedoch wollte ich kein esoterisches oder okkultistisches Kabbala-Buch kaufen, sondern eines über die echte (also traditionelle) Kabbala. Das Buch von Franjo Terhart erfüllte meine Erwartungen, weil sein Schreibstil und seine Formulierungen sich durch Einfachheit, Neutralität und Sachlichkeit auszeichnen. Das Buch ist leicht zu lesen und eignet sich für Leser, die keine Vorkenntnisse haben und erfahren wollen, um was es sich bei der Kabbala eigentlich handelt. Der Autor schreibt in diesem Buch über die Geschichte der Kabbala, das kabbalistische Weltbild, die wichtigsten Lehrer dieser Tradition und heiligen Bücher, die moderne Kabbala-Bewegung, die okkultistische Kabbala u.a. und drückt sich dabei klar und verständlich aus. Der Sprachstil ist fließend lesbar, Begriffe werden erklärt und Konzepte verständlich gemacht. Ich empfehle das Buch weiter.